Fachmitarbeiter/in Eichstelle (100 %)

Ihre Arbeitgeberin

Kundennah, zuverlässig und qualitätsbewusst: Diesen Stärken verdanken wir unseren Erfolg. Als Querverbundunternehmen kümmern wir uns um jegliche Anliegen unserer Kundschaft zu Strom, Telekom, Gas, Wasser, Fernwärme, Kehrichtverwertung, Abwasserreinigung und Energie-Contracting – ganz gemäss dem Versprechen «Wir bieten Komfort». Den Mitarbeitenden bietet Stadtwerk Winterthur attraktive Anstellungsbedingungen und herausfordernde Aufgaben.

Ihre Aufgaben

Engagieren Sie sich in unserer Abteilung Messwesen und sorgen Sie für einen zuverlässigen Betrieb und Unterhalt sämtlicher Mess-, Tarif- und Steuerapparate aus dem Bereich Energiemessung. Es erwartet Sie ein verantwortungsvolles Aufgabengebiet.
  • Sie stellen die visuelle-, mechanische- und elektrische Kontrolle sämtlicher Retourengeräte der Montage sicher.
  • Sie sind für die Lagerbewirtschaftung der Stromzähler, Spannungs- und Stromwandler sowie Installationsmaterialien verantwortlich.
  • Sie bedienen das Zählereichungsprogramm CAMCAL. (Mit dieser Software werden amtliche Eichmessungen durchgeführt und protokolliert)
  • Sie verwalten die Plombenzangen.
  • Sie arbeiten bei der Zählerfernauslesung mit (AVOR, Kommunikation, Inbetriebnahme, etc.)

Ihr Profil

  • Sie bringen eine elektrotechnische Grundausbildung EFZ oder einen Lehrabschluss als Logistiker/in EFZ mit.
  • Sie verfügen über gute IT-Anwenderkenntnisse (z.B. SAP, Excel, Word, Outlook von Vorteil) sowie einen Führerschein der Kategorie B.
  • Sie zeichnen sich durch eine zuverlässige und exakte Arbeitsweise aus und erledigen Aufträge eigenverantwortlich.
  • Als Fachmitarbeiter/in erwarten wir von Ihnen den Willen zu überzeugenden Ergebnissen und zur kontinuierlichen Verbesserung.
  • Sie sind teamfähig und besitzen die Fähigkeit, Probleme systematisch zu lösen.

Ihre Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne Simon Trinkl, Leiter Eichstelle, +41 52 267 64 76.

Mehr erfahren? www.stadtwerk.winterthur.ch

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.