Sozialpädagoge/in Kinder- und Jugendheim Oberi (80 %)

Ihre Arbeitgeberin

Die Stadt Winterthur ist für ihre über 115'000 Einwohnerinnen und Einwohner und viele andere Menschen Bildungs-, Kultur- und Gartenstadt. Unsere Mitarbeitenden sind am Puls der Stadt und erleben ihre Vielfalt täglich. Tragen auch Sie dazu bei, dass unsere Stadt lebenswert ist und bleibt. Dabei bieten wir Ihnen Verantwortung, Flexibilität und Perspektiven.
Das Kinder- und Jugendheim Oberi ist ein Angebot der stationären Jugendhilfe der Stadt Winterthur und bietet gesamthaft 32 Wohnplätze für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 18 Jahren. Die Wohngruppen werden koedukativ und altersdurchmischt geführt.

Ihre Aufgaben

Auf unserer Wohngruppe 2 wohnen acht Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren.
Für die Förderung und Begleitung dieser Jugendlichen suchen wir per 1. August 2021 oder nach Vereinbarung eine/n Sozialpädagogen/in. Engagiert übernehmen Sie zusätzlich stellvertretende Einsätze als Gruppenleiter/in. Zu Ihren Aufgaben gehören:
  • Planen und umsetzen der Bezugspersonenarbeit für zwei Jugendliche
  • Zusammenarbeit mit Angehörigen und externen Fachpersonen
  • Begleiten und unterstützen der Jugendlichen bei der Bewältigung ihrer Entwicklungsaufgaben
  • Unterstützen der Jugendlichen in der Berufswahl
  • Mitbeteiligen an internen Arbeits- und Projektgruppen zu Fachthemen, Konzepten und Anlässen
  • Teilnehmen an Wintersport- oder Sommerlager
  • Übernehmen von Stellvertretungen der Gruppenleitung

Ihr Profil

  • Sozialpädagogische Ausbildung FH oder HF
  • Berufserfahrung in der stationären Arbeit mit Jugendlichen
  • Weiterbildung in Praxisanleitung von Vorteil
  • Team-, Konflikt- und Reflexionsfähigkeit
  • Positives Durchsetzungsvermögen
  • Gefestigte und belastbare Persönlichkeit
  • Bereitschaft für Nacht-, Abend- und Wochenenddienste

Ihre Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne
Daniel Scholz, Heimleiter, +41 52 267 10 11
Mehr erfahren? www.stadt.winterthur.ch/kinderheim-oberi

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.