Stadtratsassistent/in (60 %)

Ihre Arbeitgeberin

Die Stadt Winterthur ist für ihre über 114'000 Einwohnerinnen und Einwohner und viele andere Menschen Bildungs-, Kultur- und Gartenstadt. Unsere Mitarbeitenden sind am Puls der Stadt und erleben ihre Vielfalt täglich. Tragen auch Sie dazu bei, dass unsere Stadt lebenswert ist und bleibt. Dabei bieten wir Ihnen Verantwortung, Flexibilität und Perspektiven.

Das Departement Finanzen (DFI) ist für die Finanz-, Immobilien- und Informatikgeschäfte der Stadtverwaltung sowie das Steuerwesen der Stadt Winterthur verantwortlich. Es koordiniert den Budgetprozess, die Investitionsplanung und erstellt die Jahresrechnung der Stadt Winterthur.

Ihre Aufgaben

Zur Ergänzung unseres Teams im Departement Finanzen suchen wir per 1. Januar 2020 oder nach Vereinbarung eine proaktive, service-orientierte und effiziente Persönlichkeit im Jobsharing mit einem Arbeitspensum von 60 %. Während der Einarbeitungsphase wird eine befristete Tätigkeit von 80 % gewünscht.

Zu Ihrem vielfältigen Aufgabengebiet gehören:
  • Aufbereiten der Geschäfte für Stadtrats- und Gemeinderatssitzungen
  • Führung der Geschäfts- und Terminkontrolle im Departement Finanzen
  • Bearbeitung der Geschäftskorrespondenz der Departementsleitung
  • Organisation von Sitzungen und Meetings
  • Unterstützung von Departementsleitung und Departementssekretariat

Ihr Profil

  • Kaufmännische Grundausbildung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Funktion
  • Gute kommunikative Fähigkeiten und stilsicheres Deutsch
  • Rasche Auffassungsgabe, Zuverlässigkeit, Diskretion, selbstständige Arbeitsweise
  • Flexibilität bei Arbeitseinsätzen und Stellvertretung
  • Sehr gute MS Office Anwendungskenntnisse

Ihre Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne Riccarda Foi Masciadri, Departementssekretariat/Stabchefin, Departement Finanzen, Tel. +41 52 267 59 80.
Mehr erfahren? www.stadt.winterthur.ch

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung.

Bewerbungen von Stellenvermittlungen werden für diese Vakanz nicht berücksichtigt.
 
Per Post eingereichte Dossiers werden gerne geprüft, können aber aus administrativen Gründen nicht retourniert werden.