Teamleitung Baufachorgan
(80 - 100 %)

Ihre Arbeitgeberin

Die Stadt Winterthur ist für ihre über 114'000 Einwohnerinnen und Einwohner und viele andere Menschen Bildungs-, Kultur- und Gartenstadt. Unsere Mitarbeitenden sind am Puls der Stadt und erleben ihre Vielfalt täglich. Tragen auch Sie dazu bei, dass unsere Stadt lebenswert ist und bleibt. Dabei bieten wir Ihnen Verantwortung, Flexibilität und Perspektiven.

Ihre Aufgaben

Das Amt für Städtebau setzt sich in Bauvorhaben für Qualität, Nachhaltigkeit und das baukulturelle Erbe ein. Nebst der Errichtung von Neubauten kommt auch dem Werterhalt der rund 500 stadteigenen Liegenschaften eine wichtige Bedeutung zu. Unser Baufachorgan vergrössert sich aufgrund der wachsenden Bauaufgaben. Wir suchen per 1. August 2019 oder nach Vereinbarung eine innovative Führungsperson für unser Team mit diesen vielfältigen Aufgaben:
  • Leiten, Lenken und Umsetzen von städtischen Bauprojekten innerhalb des vereinbarten Projektrahmens (Kosten, Termine, Qualität)
  • Führen von ca. 6-8 Projektleitenden
  • Leiten von Architektur- und Planungsteams vom Vorprojekt bis zur Schlussabrechnung
  • Koordinieren der Projekte mit den Nutzerdepartementen
  • Leiten der CAD- und Archivabteilung sowie Mitarbeiten an der BIM-Strategie
  • Weiterentwickeln des städtischen Baumanagements
  • Gestalten von Projektorganisationen und Führen von Projektteams
  • Mitwirken in politischen Prozessen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Architekturstudium 
  • Weiterbildungen in Projektmanagement sind willkommen
  • Kompetenzen in Projektmanagement und Baupraxis
  • Führungserfahrung
  • Verwaltungserfahrung sowie Kenntnisse in HRM2 und öffentlichem Submissionswesen von Vorteil
  • Versierter Umgang mit Planungsinstrumenten und Sondernutzungsplänen
  • Verhandlungsgeschick und präzise Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift

Ihre Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne Elke Eichmann, Abteilungsleiterin
Bau, Telefon +41 52 267 54 69.

Mehr erfahren? Amt für Städtebau

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis am 25. März 2019.